Aktuelles

Sie sind hier

Steigende Trinkwasserkosten

Die ARSU gehörte zu einem Konsortium aus Forschungseinrichtungen und Wasserversorgungsunternehmen, das im letzten Jahr im Auftrag des Umweltbundesamtes untersucht hat, wie sich die steigende Nitratbelastung auf die Kosten der Trinkwasserversorgung auswirken wird. Sollte es zu keiner deutlichen Reduzierung der Belastungen kommen, könnten sich in Deutschland die Kosten um 55 bis 76 Cent pro Kubikmeter erhöhen. Bei einem durchschnittlichen Wasserverbrauch müsste eine vierköpfige Familie bis zu 134 € im Jahr mehr bezahlen. Die Ergebnisse der Studie zeigen auch, dass eine vorsorgende Umweltpolitik für die Gesellschaft auf jeden Fall billiger ist!

Die Studie und weitere Hintergrundinformationen stehen ab sofort auf der Webseite des Umweltbundesamtes als Download zur Verfügung:
https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/zu-viel-duenger-trinkwasser-koennte-teurer-werden