Sie sind hier

Ausbau des Stromnetzes

Auftraggeber: 
Umweltbundesamt
Laufzeit: 
2011 - 2012
Hochspannungsleitung (Foto: Carsten Lienemann)
Hochspannungsleitung (Foto: Carsten Lienemann)
Hochspannungsleitung in Oldenburg (Foto: Carsten Lienemann)

F+E-Vorhaben 3711 16 106:
Belange des Umweltschutzes bei der Schaffung der räumlichen Voraussetzungen für den Ausbau erneuerbarer Energien - ein praxisorientiertes Anforderungs- und Handlungsprofil für raumbezogene Pläne und Planungen zur Umsetzung des Grundsatzes in § 2 (2) Nr. 6 Raumordnungsgesetz (ROG) – Vorstudie

Im Zusammenhang mit der Energiewende stellt der Ausbau der Stromnetze derzeit eine große Herausforderung dar. Es werden neue Instrumente geschaffen und Gesetze erlassen, die einen beschleunigten Netzausbau befördern sollen. Unter der Federführung des Instituts für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH, Heidelberg (IFEU) hat die ARSU zusammen mit der Kanzlei BBG und Partner aus Bremen und der Technischen Universität Dortmund für das Umweltbundesamt ein praxisorientiertes Anforderungs- und Handlungsprofil für den Ausbau der Stromnetze erstellt. Im Mittelpunkt der Untersuchungen standen dabei die Herausforderungen an eine umwelt- und raumordnungsverträgliche Ausbaustrategie der Netzinfrastruktur und der Steuerungspotenziale, die sich u.a. durch das neue Netzausbaubeschleunigungsgesetz ergeben.